Die Sprache gehört zum Charakter des Menschen.

Francis Bacon

Da die Nachfrage eines zusätzlichen Sprachförderangebotes über unser Nachhilfe? YES! Netzwerk immer größer wurde, entschlossen wir uns 2019 dazu, das YES | Zentrum für Logopädie am E-Damm zu eröffnen.

Auch bei unserem Angebot der Sprech- und Sprachtherapie ist es unser Anliegen den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten nachzugehen und sie in ihrer sprachlichen Entfaltung zu unterstützen.
Dazu gehört nicht nur ein persönlicher Kontakt zum Kind, sondern auch zu den Eltern. Eine ausführliche Beratung, die Mitgabe von Übungsmaterialien und Hilfestellungen für den Alltag sind ausschlaggebend für den Erfolg unserer Arbeit. Ein zusätzlicher Austausch mit Erziehern, Lehrern oder anderen Therapeuten ist für uns selbstverständlich.

Wir möchten insbesondere berufstätigen Eltern und Schulkindern die Chance geben, einen wöchentlichen Termin für die Therapie regelmäßig wahrzunehmen und fokussieren uns daher in unserer Terminvergabe auf die Nachmittage.

Ihr YES. Team

Inga Sprengel absolvierte 2013 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der medizinischen Akademie in Leipzig und ist seither in der Sprech- und Sprachtherapie für Kinder und Jugendliche tätig. Im Januar 2020 erlangte sie zusätzlich ihr Zertifikat zur LRS-Trainerin.

Jana Spoddig absolvierte 2015 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin im Rahmen ihres Studiums an der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Seitdem ist sie als Logopädin in den Bereichen Neurorehabilitation und Sprachentwicklungsstörungen tätig. Zusätzlich studiert sie an der RWTH Aachen im Masterstudiengang Lehr- und Forschungslogopädie.

Clara Herweg absolvierte 2019 ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen in Bad Nenndorf. Seitdem ist sie als Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin in der Bereichen Kindersprache und Stimmtherapie tätig.

Simone Priesmeyer absolvierte 2020 ihre Ausbildung zur akademischen Sprachtherapeutin im Rahmen ihres Studiums an der Leibniz Universität Hannover. Neben der Sprach- und Kommunikationstherapie war die Sonderpädagogik ein weiterer Schwerpunkt ihres Studiums. Im November 2018 erlangte sie ein Zertifikat in der Weiterbildung „Teilhabe durch Unterstützte Kommunikation“. Seit Ende ihres Studiums ist sie als Sprachtherapeutin tätig.